logo

Als diesjährigen Abschluss im Kindergarten Obergoldbach, behandelten wir das Thema Huhn. Da gehörte auch dazu, dass wir selber „züchteten“.

Am Freitag 25. Mai war es dann soweit, dass wir 20 Bruteier in den Brutkasten legten. Von da an führten wir jeden Tag Buch, wie lange es noch dauert (nämlich genau 21 Tage) und wir hatten auch Vorlagen, wo wir sahen, wie weit das Küken bereits entwickelt war. Das war für die Kinder sehr interessant, aber auf die andere Weise trotzdem noch unvorstellbar, dass die Küken dann aus dem Ei kommen.

Am 14. Juni war es dann soweit, die ersten Eier hatten Löcher und die Küken liessen nicht mehr lange auf sich warten. Trotzdem war bis zum Mittag noch keines geschlüpft. Daher war die Freude umso grösser, als am Freitag dann bereits 12 Küken geschlüpft waren. 4 weitere folgten noch am selben Tag.

Von da an waren die Kleinen das Highlight und sie konnten sich kaum von den Kinderhänden retten. Auch die grösseren Kinder besuchten sie regelmässig. Wir bauten ihnen mit Clics einen Auslauf und konnten sie so ein bisschen im Freien weiden lassen.

Als die Küken zwei Wochen alt waren, zügelten sie auf einen Bauernhof in Steffisburg, wo sie hoffentlich noch lange leben werden.

180630 01

180630 02

180630 03

180630 04

180630 05

180630 06

180630 07

180630 08

180630 09

180630 10

180630 11

180630 12

Zum Seitenanfang