logo

Wir waren vom 11. Bis am 13. September in den Landschultagen. Wir waren in einem Ferienhaus namens Rimona. Nebenan war eine Kapelle, die alle Viertelstunden läutete, was in der Nacht um 00:00 Uhr sehr unheimlich ist.

Am ersten Tag, eine Stunde nach der Ankunft, gingen wir auf einen Spielplatz. Am Anfang war es dort sehr langweilig, doch als ein paar gegangen sind, ging ich einigen beim Minigolf zusehen. Ich habe dabei gefilmt und hatte deshalb keinen Akku mehr.

Am nächsten Tag gingen wir in den Tierpark. Dort liefen Sika-Hirsche und Ziegen frei herum. Wir konnten an Apparaten etwas Futter kaufen, welches wir ihnen dann gaben. In der Nähe der Wildschweine hatte es auch noch freie Gänse, die man aber nicht füttern konnte. Es hatte noch Bären, Hirsche, Luchse, Wiesel, Eulen, Uhus und noch viele Tiere mehr.

Am Abend haben uns ein paar Jungs erschreckt indem sie sich als Horror-Clowns verkleidet haben. Ein paar Mädchen haben so laut geschrien, dass ich Kopfweh kriegte.

Am nächsten Tag habe ich die Jungs geschlagen. Anschliessend gingen wir mit einem Schiff namens „Waldstätter“ auf den Vierwaldstättersee.

Es war sehr schön!

Bericht von N.R., 6. Klasse

 

Bilder 3./4. Klasse:

170920 20

170920 21

170920 22

170920 23

170920 24

Bilder und Texte 5./6. Klasse:

Landschultage1

Landschultage2

Landschultage3

Landschultage4

Landschultage5

Landschultage6

Landschultage7

Landschultage8

Landschultage9

Landschultage10

Landschultage11

Landschultage12

Landschultage13

Landschultage14

Landschultage15

Landschultage16

Landschultage17

Landschultage18

Landschultage19

Landschultage20

Weitere Bilder: 

170920 01

170920 02

170920 03

170920 04

170920 06

 170920 07

170920 08

170920 09

170920 11

170920 13

170920 14

170920 16

170920 18

170920 19

Herzlichen Dank unseren beiden Begleitern und Köchen, Erwin und Kathrin Studer.

Zum Seitenanfang